Angebote

Verkündigung

die Menschen ernstnimmt und Lust auf Glauben macht.

Mein Herzensanliegen ist die Predigt des Evangeliums.

Ich möchte gern Lust auf Glauben „machen“; und zwar mit einer Sprache und einer Denke, die geprägt sind von einer „evangelischen“ Theologie, die unser fragmentarisches Menschsein ernst nimmt.  

Wohlwissend, dass ich als Verkündiger den Glauben nicht „machen“ kann.

Mein Wunsch und Bemühen ist es, von dem lebendigen und barmherzigen Gott zu „schwärmen“ – im besten Sinn des Wortes. So dass ein Raum entsteht, in dem der Geist Gottes Menschen mit Glauben beschenkt.

Das kann durch die Predigt im Gottesdienst geschehen, durch Impulsreferate, Bibelarbeiten, Glaubenskurse oder andere Formen der Kommunikation des Evangeliums.

Außerdem durchdenke ich gerne theologische, biblische oder seelsorgerliche Fragestellungen, um sie für eine gesunde Gemeindeentwicklung fruchtbar zu machen. Ich möchte niemals „fertig“ sein!

 

Feedback

Als Referent auf unserer Gemeindefreizeit hat Lars Linder uns mit einer intensiven, fundierten und unterhaltsamen Bibelarbeit mit interaktiven Elementen genau den Input mitgegeben, den wir brauchten und uns gewünscht haben. Seine theologische Tiefe und zugewandte Art waren wohltuend und luden ein, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen.

Pastorin Friederike Meißner
Freie evangelische Gemeinde Köln-Mülheim

Aktuelles Angebot

Tröstlich predigen -
Wie Verkündigung in Krisenzeiten
das Evangelium zusprechen kann

Eine Fortbildung in ökumenischer Weite -
für alle, die haupt- oder ehrenamtlich verkündigen.

6. bis 8. Februar 2023
Kath. Akademie „Die Wolfsburg“, Mülheim/Ruhr

Angebot herunterladen
chevron-down